Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Kneipp-Konzept  

 

Informationen zu Sebastian Kneipp --> Hier klicken

 Informationen zum Kneipp-Verein Recklinghausen -->  Hier klicken

 

Die städtische Kindertageseinrichtung „Ziegelgrund“ wurde am am 24.04.04 zur 1.Kneipp – Kita in NRW zertifiziert!

 

 

Unsere Konzeption orientiert sich u.a. an den 5 Kneippschen Säulen:


                    

 

Das Zusammenspiel dieser Säulen, gelebt und gestaltet in der Arbeit mit Kindern, stellt die Verbindung von Herzensbildung und Wissensbildung in den Mittelpunkt.

 

Bewegung

 

Wer sich räumlich nicht bewegen kann, dem wird auch das räumliche Denken etwa in der Geometrie, schwer fallen. Und wer selbst keine Richtung halten kann, dem ist es auch egal, in welche Richtung die Buchstaben zeigen.

Jeder Buchstabe, jede Zahl ist das Kürzel einer erlebten Handlung – z.B. die Kinder laufen durcheinander, sollen sich dann beim Trommelzeichen zu dritt oder viert  zusammenfinden – wie könnte man Mengen so bewusst selbst erfahren?

Je mehr Bewegungserfahrungen unsere Kinder in ihrem „persönlichen Rucksack“ tragen, desto selbstbewusster erschließen sie ihre Umwelt.

Ein gutes Körpergefühl ist eine wichtige Eingangskompetenz für die Schule. 

Jeden Tag bewegen wir uns.

           Wir tanzen frei nach Wunsch oder kreieren eigene neue Tänze

           Wir klettern, rennen, toben...im Außengelände

           Wir walken regelmäßig durch das Lohwäldchen

           Jeden Dienstag fahren ca. 15-20 Kinder( ab dem 4.Geburtstag ) zum

          SG – Suderwich zum Sport

(hier haben wir eine Kooperation zwischen Kita – und Sportverein aufgebaut)

 

 

 

 

 Gesunde Ernährung

 

Die Qulität der Nahrung, die wir in frühren Jahren zu uns nehmen, hat nachweislich Auswirkungen auf den Gesundheitszustand und die geistige Entwicklung im späteren Leben. Kleine Kinder erfassen die Bedeutung von gesunder Kost noch nicht und so ist es Aufgabe von uns Erwachsenen, ihnen eine solche Schmackhaft zu machen.

Doch Essen ist nicht nur Nahrungsaufnahme, Essen ist ein „soziales Erlebnis“. Das bedeutet, dass wir stets darauf achten, immer auch eine wohlige Atmosphäre zu gestalten, in der Kinder gleichzeitig gemeinsam Tischmanieren lernen.

 

Wir ernähren uns gesund!           

  • Wir essen nur gesunde Sachen zum Frühstück                  z. B. Vollkornbrot oder –toast mit Wurst oder Käse, Marmelade oder Honig, ein gekochtes Ei,  kleingeschnittenes Obst oder Gemüse, Frucht- oder Naturjoghurt mit Obst (ohne Schokolade)
  • Jeden Tag gibt es außerdem einen Obstteller auf unserem Esstisch
  • Jeden Mittwoch ist Müslitag
  • Den Kindern mit 35 und 45 Stundenbuchung, bieten wir eine warme Mahlzeit an. Wer daran nicht teilnimmt, bringt bitte ein Lunchpaket mit.
  • Die Kinder mit Lunchpaket können jeden Donnerstag gegen einen Kostenbeitrag von 2 Euro an unserem Suppen-/Eintopftag teilnehmen.

         Nicola Jansen kocht täglich frisch für den Mittagstisch.

 

Interessante Internetseiten zum Thema „Gesunde Ernährung für Kinder“ sind folgende:

www.fitkid-aktion.de, www.familienhandbuch.de oder www.fke-do.de

Ein interessantes Kochbuch bietet die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. in Düsseldorf an:

Es heißt „Bärenstarke Kinderkost“ und kostet 9,90 €.

 

 

 

Kräuter- und Heilpflanzenlehre

 

 

Immer mehr Erwachsene interessieren sich für alternative Medizin. Ein sanfterer Weg zur Behandlung kleinerer Wehwehchen ist die Kenntnis über die Wirkung von Kräutern und Heilpflanzen. Kinder, die schon in frühen Jahren erfahren, dass man behutsam mit der Einnahme von Tabletten umgehen kann und statt dessen z.B. einen Tee kocht, der Linderung schafft, werden dieses Wissen in ihr Verhalten zur eigenen Gesundheit mit einfließen lassen.

 

Die Kräuter- und Heilpflanzen bauen wir regelmäßig in den Alltag ein:

 

 

 

  • Wir kennen die Wirkung von Kräuter-und Heilpflanzen.

  • Wir säen Kräuter- und Heilpflanzen ein, pfelgen sie und ernten sie

  • Wir kochen Tee aus frischen Kräutern zum Frühstück

  • Wir verwenden die Kräuter zum kochen, z.B. Petersilienkartoffeln, Schnittlauchquark, ...

 

 

Auf unserem Außengelände im Wäldchen im befinden sich unser Kräutergarten und eine Sitzecke aus Baumstämmen.

 

 

Ein paar Kräutertee-Tipps:

 

Rosmarin          – hilft bei Erschöpfung

 

Fenchel             – hilft bei Blähungen

 

Salbei               – hilft bei Halsschmerzen, Menstruationsbeschwerden

 

Lavendel           - hilft bei Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Stress, Unruhe und Hautproblemen

 

Minze                - hilft bei Übelkeit und Magenbeschwerden

 

Melisse              - hilft bei Verdauungsproblemen

 

 

 

Wasser

 

Wasseranwendungen nach Kneipp regen die Abwehrkräfte an und verbessern das Körperbewusstsein. Sie wirken harmonisierend auf das Nerven- und Hormonsystem und darüber hinaus auch auf die Psyche. Daneben ist Wasser ein faszinierendes Element für Kinder, mit dem sie auf verschiedenste Weise in Berührung kommen und Erfahrungen sammeln.

 

Wir stärken unser Immunsystem, wir härten uns ab!

  • Mit den verschiedenen kneippschen Anwendungen z.B. Wasser-, Tau- und Schneetreten, Armbäder und verschiedene Güsse
  • Wir experimentieren mit Wasser
  • Selbst die Kleinsten aus der Sternengruppe erfahren kneippische Anwendungen am eigenen Körper

 

Ideen für zu hause:        

 

Sanfte Waschungen:

Waschungen können sie schon mit den Kleinsten durchführen beispielweise beim „Windel wechseln“. Einfach die Füße und Beine zügig abwaschen, so dass ein Wasserfilm auf der Haut entsteht. Die Temperatur anfänglich zimmerwarm, später das Wasser etwas kühler anbieten. Waschungen sind gut als Einschlafhilfe geeignet.

 

Trockenbürsten:

Hilft bei Morgenmuffeligkeit und Trübsalblasen.

Zuerst der Unterkörper: Rechter Fußrücken, Fußsohle, Unterschenkel, Oberschenkel (erst außen dann innen), nun dasselbe am linken Bein. Anschließend das Gesäß

Dann der Oberköper: Rechter Handrücken, Arm (erst außen, dann innen), danach der linke Arm, Brust (in Richtung Brustbein), Bauch (im Uhrzeigersinn), Nacken (Richtung Schultern), Rücken oben, Rücken unten.

Nun vorsichtig das Gesicht.

 

Mini-Guss:

Nehmen sie einen Waschlappen, tauchen ihn in kaltes Wasser ein und lassen sie die Tropfen einfach auf den Rücken ihres Kindes tropfen.

 

Die Körperteile sollten vor den Anwendungen warm sein.

   

Seelisches Wohlbefinden

 

Neben all den Aufgaben, die es im Alltag zu erfüllen gilt und all den Anforderungen, die an Erwachsene und Kinder gestellt werden, ist es wichtig, einen Ausgleich zu finden. Die Vielfalt an Möglichkeiten, sich zu entspannen ist groß und es gilt für sich selbst zu entdecken, was und womit man sich wohlfühlt. Seelisches Wohlbefinden wird u.a. unterstützt, wenn Kinder schon früh mit festen Regeln und Ritualen vertraut gemacht werden, die ihnen Orientierung und Halt geben.

 

  • Wir achten auf unser Wohlgefühl!
  • Wir massieren uns gegenseitig
  • Wir meditieren und entspannen bei klassischer Musik
  • Wir reden über unsere Gefühle (Gefühlestunden)
  • Wir lernen über Kunst und Musik unser Innerstes zu erspüren, uns darzustellen

 

In unserem Snoezelraum meditieren und entspannen wir – wir snoezelen, so nennt man das!

    

 

 

Eine Bitte an dieser Stelle an alle Eltern:

 

Ihr Kind wird es einfacher haben, wenn auch Sie in Ihren Familien ein gesundheitsbewusstes Verhalten vorleben, wenn auch Sie dem Kind die Möglichkeit geben, sich gesund zu ernähren, sich viel zu bewegen, sich beim Singen und malen auszulassen usw. Kinder bekommen ein Gefühl von Vertrauen, von Sicherheit und Orientierung, wenn einiges von dem, was sie in der Kita erleben auch in der Familie gelebt wird.

 

Unser Ziel ist es, bei Kindern so früh wie möglich ein Gefühl der Verantwortung für die eigene Gesundheit wachsen zu lassen.

Gebildet sind Kinder, die ihre Gesundheit als das kostbarste Gut entdecken dürfen!

         

Gurken-Raita

 

Raita ist eine leckere, gewürzte Joghurtbeilage aus Indien. Raita ähnelt Zaziki, wird aber ohne Knoblauch gemacht.

 

Zutaten:

  • 500g vollfett Naturjoghurt
  • 1 Salatgurke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eine Prise Schabzigerklee

(In Indien wird Raita mit Kreuzkümmel und Minze zubereitet)

 

 

 

Zubereitung:

  1. Ein Abtropfsieb mit einem dünnen Küchentuch oder einem Mulltuch auslegen und den Joghurt hineinfüllen. Das Abtropfsieb in eine Schüssel hängen, sodass die Flüssigkeit abtropfen kann. Das ganze in den Kühlschrank stellen und mindestens 8 Stunden abtropfen lassen, um einen guten festen Joghurt zu erhalten.
  2. Salatgurke waschen und fein raspeln.
  3. Die Gurkenraspeln auspressen, so dass möglichst wenig Feuchtigkeit in der Gurke zurückbleibt.
  4. Die Gurkenraspel, den abgetropften Joghurt verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.