Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Umweltpolitik im Familienzentrum Ziegelgrund
 
Wir, die Erzieher/innen und Kinder des Familienzentrums Ziegelgrund, mit dem Schwerpunkt Kneipp, möchten im Sinne der Naturpädagogik, unserem Bildungsauftrag gerecht werden. In dem wir gleichzeitig das Umweltbewusst-sein bei unseren Kindern, Eltern und Mitarbeitern erhöhen und eine möglichst solide Grundlage für die Eigenentwicklung der Kinder schaffen.  
Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind fest in unserer Einrichtungskonzeption verankert. Da wir in unserer täglichen Arbeit viele Ressourcen verbrauchen, möchten wir, für einen sorgsameren Umgang sensibilisieren. Dies stellen wir sicher, indem wir bestimmte Prozesse in unserer Arbeit kontinuierlich überdenken und im Austausch sowie Vergleich mit anderen Betrieben kritisch auf die eigene Einrichtung blicken und mit Ihnen kooperieren.
Im Mittelpunkt stehen unsere Projekte und Angebote in Einbezug der Natur, die den Kindern die Möglichkeit bieten, sich damit aktiv auseinanderzusetzen. Dabei setzen wir auf die Kreativität unserer Kinder, Mitarbeiter und Eltern außerdem erzielen wir hierdurch eine höhere Motivation für Themen wie Abfallsortierung und -vermeidung.  Im Rahmen des Familienzentrums sind alle Ehrenamtlichen und Interessierten eingeladen, uns dabei zu begleiten und unterstützen.
Diese Punkte sind uns sehr wichtig:

- Einführung in den Abfallkreislauf (z.B. Trennung, Vermeidung etc.)
- Kostensenkung durch Umweltschutz z.B. Papierverbrauch
- Bewusst machen von Ressourcenschonung wie Energie und Wasser z.B. durch Experimente

Bei allen umweltorientierten Maßnahmen tragen wir Sorge dafür, dass die Kinder in ihrer Lebensqualität und in ihrer frühkindlichen Bildung nicht eingeschränkt werden und genügend Zeit und Raum für die Integration aller Sinne bleiben. Wir möchten die Kinder in unserer täglichen Arbeit verantwortungsvoll begleiten und ihnen einen umweltbewussten Blick auf die Welt mit auf den Weg geben. Damit können Sie gestärkt in die Zukunft gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gurken-Raita

 

Raita ist eine leckere, gewürzte Joghurtbeilage aus Indien. Raita ähnelt Zaziki, wird aber ohne Knoblauch gemacht.

 

Zutaten:

  • 500g vollfett Naturjoghurt
  • 1 Salatgurke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eine Prise Schabzigerklee

(In Indien wird Raita mit Kreuzkümmel und Minze zubereitet)

 

 

 

Zubereitung:

  1. Ein Abtropfsieb mit einem dünnen Küchentuch oder einem Mulltuch auslegen und den Joghurt hineinfüllen. Das Abtropfsieb in eine Schüssel hängen, sodass die Flüssigkeit abtropfen kann. Das ganze in den Kühlschrank stellen und mindestens 8 Stunden abtropfen lassen, um einen guten festen Joghurt zu erhalten.
  2. Salatgurke waschen und fein raspeln.
  3. Die Gurkenraspeln auspressen, so dass möglichst wenig Feuchtigkeit in der Gurke zurückbleibt.
  4. Die Gurkenraspel, den abgetropften Joghurt verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.