Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das Team

In unserem Team arbeiten derzeit insgesamt 12 pädagogische Mitarbeiter/Innen: 6 in Voll- und 6 in Teilzeit.

Zusätzlich unterstützt uns im Kindergartenjahr 2019/2020 zwei Jahrespraktikantinnen

     

         Leitung                        Alexandra Rachuj

        Stellvertretung            Almuth Fresmann

 

        Mondgruppe               4 pädagogische Fachkräfte und 1 Vorpraktikantin

        Sonnengruppe            3 pädagogische Fachkräfte

        Sternengruppe           3 pädagogische Fachkräfte und 1 Vorpraktikantin

                                         

        Sprachförderkraft       1 pädagogische Fachkraft

 

 

 

In der Küche arbeiten zwei Köchinnen, die jeden Tag für die frische Zubereitung des Mittagessens sorgt.
Desweiteren sind zwei Hauswirtschaftskräfte und eine Raumpflegerin angestellt.

        

 

 

Unsere Mitarbeiterinnen haben folgende Zusatzqualifikationen:

 

  •  Kneipp-Gesundheitserzieherin

 

  •  Fachkraft für Kinderschutz

 

  •  Fachkraft für integrative Erziehung

 

  •  Klangschalentherapeutin

 

  •  Übungsleiterin für Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter

 

  •  Früherkennung von Lese-/Rechtschreibschwäche (Bielefelder Screening)

 

  • Ernährungsberaterin

Gurken-Raita

 

Raita ist eine leckere, gewürzte Joghurtbeilage aus Indien. Raita ähnelt Zaziki, wird aber ohne Knoblauch gemacht.

 

Zutaten:

  • 500g vollfett Naturjoghurt
  • 1 Salatgurke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eine Prise Schabzigerklee

(In Indien wird Raita mit Kreuzkümmel und Minze zubereitet)

 

 

 

Zubereitung:

  1. Ein Abtropfsieb mit einem dünnen Küchentuch oder einem Mulltuch auslegen und den Joghurt hineinfüllen. Das Abtropfsieb in eine Schüssel hängen, sodass die Flüssigkeit abtropfen kann. Das ganze in den Kühlschrank stellen und mindestens 8 Stunden abtropfen lassen, um einen guten festen Joghurt zu erhalten.
  2. Salatgurke waschen und fein raspeln.
  3. Die Gurkenraspeln auspressen, so dass möglichst wenig Feuchtigkeit in der Gurke zurückbleibt.
  4. Die Gurkenraspel, den abgetropften Joghurt verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.